„Wintereinbruch“ beschäftigt auch die Feuerwehr Sonnenberg

Einsatz: 25/2008
21. November 2008 – 15:50 bis 16:42 Uhr
Kapellenstraße

Unwettereinsatz 21.11.08Im Zuge des angekündigten Wintereinbruchs und mehrerer Sturmwarnungen für das Stadtgebiet Wiesbaden kam es am Freitagnachmittag auch zu einem erhöhten Einsatzaufkommen bei der Feuerwehr. Zahlreiche umgestürzte Bäume, lose Dachziegel, herabgefallene Fassadenteile und sonstige Unwetterschäden mussten beseitigt werden. Auch die Freiwillige Feuerwehr Sonnenberg beschäftigte der „Wintereinbruch“. In der Kapellenstraße stürzte ein Baum um, riss eine Elektroleitung mit und blockierte die Straße. Zunächst wurde ein Fahrzeug der FF-Erbenheim dorthin beordert, da dieses bereits vorher im Stadtgebiet unterwegs war. Unwettereinsatz 21.11.08Um den Baum schneller beseitigen zu können, wurde vom Erbenheimer Gruppenführer Verstärkung angefordert. Somit kam auch die Feuerwehr Sonnenberg zum Einsatz. Mit vereinten Kräften und unter dem Einsatz zweier Kettensägen wurde der Baum in kleinere Stücke gesägt und von den Einsatzkräften auf die Seite geräumt. Die abgerissene Beleuchtungsleitung wurde von Elektrofachkräften aus der Sonnenberger Feuerwehr gesichert, bis die Stadtwerke am Einsatzort eintrafen und die Leitung stromlos schalteten. Die Straße war für den Dauer des Einsatzes voll gesperrt.

Auch weiterhin bestehen Wetterwarnungen vor Wind- und Sturmböen, Glätte, Schneefall und Gewitter für das Stadtgebiet Wiesbaden. In den nächsten Tagen und wahrscheinlich auch in der kommenden Woche wird es winterlich bleiben.

FF-Sonnenberg: 7 Einsatzkräfte mit LF 8/6
BF Wiesbaden: —
Sonstige Kräfte: FF-Erbenheim mit LF 8/6, Polizei, ESWE Strom

Links:

Kommentar verfassen