Brenzlig: Heiß-Training für Atemschutzgerätetrager

Brandübungscontainer 20.03.09In den Genuss einer besonderen Ausbildung kamen die Atemschutzgeräteträger der FF Sonnenberg am 18.03. So wie alle Freiwilligen Feuerwehren in Wiesbaden hatten auch sie die Gelegenheit eine „heiße“ Übung in einer mobilen Brandsimulationsanlage zu absolvieren. Diese auf einen Sattelauflieger montierte Anlage gibt den Feuerwehrleuten die Möglichkeit, einen Wohnungsbrand unter Realbedingungen zu bekämpfen. Der Brand in dem zu einem Wohnraum ausgebauten Container wird dabei durch verschiedene Gasfeuer simuliert. Ausgerüstet mit einem C-Hohlstrahrohr, Atemschutzgerät und der erforderlichen persönlichen Schutzausrüstung trafen die Sonnenberger Wehrmänner von einem Treppenhausbrand bis zur Rauchgasdurchzündung auf verschiedenste Einsatzsituationen. Brandübungscontainer 20.03.09Unter der Aufsicht eines Ausbilders der Berufsfeuerwehr mussten die verschiedenen Brände taktisch richtig bekämpft werden. Schwerpunkte der Ausbildung waren der richtige Eigenschutz, die Kommunikation untereinander und die Strahrohrhandhabung. Bei bis zu 400° C im Brandraum eine im wahrsten Sinne des Worte „brenzlige“ Angelegenheit. Am Ende waren sich alle Teilnehmer einig: Die Anstrengung hat sich gelohnt. Fehler bei der Brandbekämpfung wurden unter kontrollierten Bedingungen erkannt und können nun bei künftigen Brandeinsätzen vermieden werden.

Links:

Fotos: Wiesbaden112.de

Kommentar verfassen