Unwetter sorgt auch für Überschwemmungen in Sonnenberg

Einsatz: 12/2009
14. Juni 2009 – 20:52 bis 22:45 Uhr
Mühlwiesenstraße / Feuerwehrhaus

Unwettereinsatz 14.06.09Ein Unwetter mit teils heftigem Starkregen, das am späten Sonntagabend Wiesbaden überquert hat, sorgte im Stadtgebiet für zahlreiche Einsätze.  Keller liefen voll, Straßen wurden überschwemmt. Auch ein Wasserrohr platzte und hob die Fahrbahndecke am 1. Ring an. Über 50 Einsätze musste die Feuerwehr in Wiesbaden abarbeiten.

Gegen 20:30 Uhr brach das Regengebiet über Wiesbaden herein. Innerhalb von wenigen Minuten war das Kanalsystem überlastet und Straßen wurden überschwemmt. In Biebrich meldete der Deutsche Wetterdienst 46 Liter pro Quadratmeter innerhalb von nur einer Stunde.

Unwettereinsatz 14.06.09Innerhalb kurzer Zeit gingen bei der Leitstelle zahlreiche Meldungen über überflütete Keller, unpassierbare Straßen und herabgestürzte Äste ein. Die Freiwillige Feuerwehr Sonnenberg wurde zusammen mit der FF-Rambach um 20:52 Uhr zur Beseitigung der örtlichen Unwetterschäden alarmiert. An der derzeitigen Baustelle in der Mühlwiesenstraße zum Hochwasserschutz kam es zu einer Verstopfung der Kanäle, sodass sich das Wasser staute und benachbarte Keller vollliefen. Die Sonnenberger Einsatzkräfte beseitigten Unrat und Äste, sodass das Wasser wieder ungehindert fließen konnte. Nach einer Überprüfung der überschwemmten Straße und der Beseitigung hochgedrückter Kanaldeckel, warteten die Freiwilligen Feuerwehrleute am Sonnenberger Gerätehaus auf weitere Einsatzaufträge.

Gegen 22:45 Uhr wurde die Einsatzbereitschaft aufgehoben, da ein Großteil der Unwetterschäden beseitigt war. Auch die Freiwilligen Feuerweheren Naurod, Delkenheim, Biebrich, Schierstein, Dotzheim, Frauenstein und Stadtmitte sowie die Berufsfeuerwehr waren teils bis spät in die Nacht im Einsatz.

FF-Sonnenberg: 18 Einsatzkräfte mit LF 8/6 und MTF
BF Wiesbaden: —
Sonstige Kräfte: FF-Rambach mit LF 8

Links:

Kommentar verfassen