„O-lá-lá“ – Sonnenberger Feuerwehrleute sind singende Franzosen

Kostümsitzung der Sonnenberger Käuzcher„Fronkreich, Fronkreich“ – getreu dem Refrain dieses 80er Jahre-Hits der Popgruppe Black Fööss verkleidete sich eine Gruppe Sonnenberger Feuerwehrleute anlässlich der Kostümsitzung des Sonnenberger Fastnachtsvereins „Die Sonnenberger Käuzcher 1863 e. V.“. Schon beim Einzug in die zum Festsaal umfunktionierte Turnhalle der TSG Sonnenberg sorgten die 20 Französinnen und Franzosen für Aufsehen: Mit wehenden Frankreich-Fähnchen, Bagutte und Rotwein ausgestattet, dazu alle mit der typischen Baskenmütze auf dem Kopf machte die Gruppe Eindruck. Der Tisch der Gruppe verwandelte sich dann auch schnell zu einem der Stimmungsschwerpunkte der Sitzung. Bei jedem Ein- und Auszug wurde heftig applaudiert und die Darsteller der Sitzung begeistert empfangen, nicht nur im „Stübchen“ wurde gelacht, gesungen und getanzt.

Kostümsitzung der Sonnenberger KäuzcherSeit ein paar Jahren pflegen die beiden Vereine „Freiwillige Feuerwehr Wiesbaden-Sonnenberg 1896“ und „Die Käuzcher“ eine sehr kameradschaftliche Beziehung zueinander. Während die Feuerwehrleute bei Fastnachtsveranstaltungen in der Bewirtschaftung helfen, unterstützen die Vereinsmitglieder der „Käuzcher“ die Feuerwehrveranstaltungen Sonnenwendfeuer und Kerb tatkräftig an Grill und Friteuse. So hielten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Sonnenberg den „Käuzchern“ bei der Kampagneneröffnung im November 2009 und bei der Tanzververanstaltung „Mol gugge, mol horsche, mol tanze“ am 30.01. den Rücken frei. Während die Narren feierten, wurde die Bar durch das Personal der Feuerwehr betrieben.

Kostümsitzung der Sonnenberger KäuzcherAn der Kostümsitzung allerdings lautete der Einsatzauftrag der Feuerwehrleute „Stimmung machen“. Und diesem Auftrag kamen alle Französinnen und Franzosen gerne nach. Noch bis tief in die Nacht hinein tönten die Helau-Rufe der lustigen Franzosen. Und die meisten von Ihnen gehörten zu den letzten Gästen, die die Veranstaltung erst am frühen Morgen verließen. „O-lá-lá, was für eine schöne Abend!“

Kommentar verfassen