Sturm „Xynthia“: Feuerwehr Sonnenberg sieben Stunden wiesbadenweit im Einsatz

Einsatz: 03 bis 14/2010
28. Februar 2010 – 13:51 bis 21:00 Uhr
Stadtgebiet Wiesbaden

Sturmeinsätze Um 14:00 Uhr, fast genau eine Stunde nachdem der Sturm Xynthia mit überraschender Heftigkeit eingesetzt hatte, wurde die FF Sonnenberg mit dem Alarmstichwort „Sturmschäden“ arlamiert. Damit entwickelte sich der Nachmittag für die Sonnenberger Wehrleute völlig anders als geplant: Statt Mittagessen, Kaffee und Kuchen im Familienkreise, hieß es in den folgenden Stunden fast pausenlos Einsatzstellen anfahren, um umgestürzte Baume und abgebrochende Äste zu beseitigen. Aber auch umgestürzte Bauzäune und lose Balkonteile mussten gesichert werden.

Sturmeinsätze Um die Arbeiten effektiv zu gestalten und die Mannschaft der FF Sonnenberg voll umfänglich zum Einsatz zu bringen, wurde das MTF mit einer Zusatzbeladung für Sturmschäden ausgerüstet. Bis zum Abend war die FF Sonnenberg mit insgesamt 12 Einsätzen beschäftigt. Neben einigen Einsatzstellen in Sonnenberg, wurden die Einsatzkräfte auch in der wiesbadener Innenstadt und den östlichen Vororten aktiv. So war bespielsweise in der Idsteiner Straße eine 15 m große Buche Buche auf eine Stromleitung gestürzt, hatte diese mitgerissen und Gehweg und Straße blockiert. Auf der Landstraße zwischen Auringen und der Hockenberger Mühle versperrten zwei über der Fahrbahn liegende kapitale Eichen die Fahrbahn. Ein PKW war zwischen den beiden Bäumen eingeschlossen.

Sturmeinsätze Glücklicherweise kamen die Insassen mit dem Schrecken davon: Gerade nachdem sie umgedreht waren, krachte nur wenige Meter vor Ihnen der nächste Baum auf die Straße. Das Fahrzeug blieb unbeschädigt, verletzt wurde niemand.

Kaffee und Kuchen gab es für die Wehrleute trotzdem. Der eigene Logistikdienst der Feuerwehr Sonnenberg brachte den Einsatzkräften ein Stärkung an die Einsatzstelle, zum Abend gab es Erbsensuppe im Feuerwehrhaus. Spontane Unterstützung erhielt die Feuerwehr Sonnenberg auch von Matthias Nolte, Chef des Nolte Aktivmarktes in Sonnenberg: Er versorgte die ausgezehrten Wehrmänner mit Fleischwurst und Brötchen. Herzlichen Dank dafür!

FF-Sonnenberg: 13 Einsatzkräfte mit LF 8/6 und MTF
BF Wiesbaden: —
Sonstige Kräfte: —

Links:

Kommentar verfassen