Waldbrand an der Idsteiner Straße – Feuerwehr verhindert Ausbreitung

Einsatz: 08/2011
25. April 2011 – 21:29 Uhr
Idsteiner Straße

Waldbrand Idsteiner Straße 25.04.11Ein Feuer im Sonnenberger Waldgebiet beschäftigte am Ostermontag zahlreiche Einsatzkräfte aus Wiesbaden. Über den Notruf der Feuerwehr Wiesbaden wurde ein Waldbrand am Schützenhaus im Goldsteintal gemeldet. Daraufhin wurden neben den Feuerwehren aus Sonnenberg und Rambach sowie dem Löschfahrzeug der Feuerwache 3 auch das Großtanklöschfahrzeug der Feuerwache 2 mit 10.000 Litern Wasser und die geländegängigen Tanklöschfahrzeuge 8/18 aus Breckenheim, Kloppenheim und Nordenstadt alarmiert.

Nach kurzer Erkundung konnten die Sonnenberger Einsatzkräfte das Feuer in der Verlängerung der Idsteiner Straße auf einem Waldweg in Richtung Platte ausmachen. Mit dem Schnellangriff des Sonnenberger Löschfahrzeugs und dem Schnellangriff des TLF 8/18 aus Rambach konnte der etwa 20 Quadratmeter große Unterholzbrand schnell gelöscht und eine Ausbreitung verhindert werden. Mehrere Baumstämme und Geäst hatten aus bisher ungeklärter Ursache Feuer gefangen.

Hohe Waldbrandgefahr – Besondere Vorsicht geboten

Waldbrand Idsteiner Straße 25.04.11Aufgrund der wenigen Regenfälle sind Wälder und Freiflächen derzeit sehr trocken. Der Grasland-Feuerindex und der Waldbrand-Gefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zeigt in Wiesbaden bereits seit einigen Tagen Warnstufe 4 von 5 („hohe Gefahr“). Daher sind alle Bürgerinnen und Bürger zu besonderer Sorgfalt aufgerufen.

Im Wald ist das Rauchen zwischen Anfang März und Ende Oktober grundsätzlich verboten. Des Weiteren sind offene Lager- oder Grillfeuer außerhalb der ausgewiesenen Grillstellen verboten. An ausgewiesenen Grillstellen ist darauf zu achten, dass kein Funkenflug entsteht und dass das Feuer beim Verlassen des Grillplatzes richtig gelöscht wird.

“Eine leichtfertig weggeworfene Zigarettenkippe, eine vergessene Glasflasche, die wie ein Brennglas wirkt oder ein nicht sachgemäß Waldbrand Idsteiner Straße 25.04.11gelöschtes Grillfeuer können bei diesen Temperaturen und der langen Trockenheit schnell verheerende Auswirkungen haben. Auch die sehr heißen Katalysatoren von Autos können auf trockenem Waldboden bzw. trockenen Wiesen einen Brand verursachen.”, informiert das Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft in einer Pressemitteilung.

Parken Sie Fahrzeuge nicht auf bewachsenem Untergrund. Halten Sie auch die Zufahrtswege in die Wälder frei. Pkw dürfen nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen abgestellt werden. In Hessen gab es bisher zum Glück keine größeren Waldbrände. Melden Sie jedes Feuer sofort unter der Notrufnummer 112 der Feuerwehr und weisen Sie – wenn möglich- die Einsatzkräfte ein.

FF-Sonnenberg: 11 Einsatzkräfte mit LF 8/6 und in Bereitschaft am FwH
FF-Rambach: LF 8, TLF 8/18
BF Wiesbaden: ELD1, VRW, Basis-LF FW3, GTLF FW2
Sonstige Kräfte: TLF 8/18 Breckenheim, TLF 8/18 Kloppenheim, TLF 8/18 Nordenstadt, Revierförster

Medienberichte:

Kommentar verfassen