Sonnenwendfeuer: Zahlreiche Besucher genießen einmalige Atmosphäre

Sonnenwendfeuer 2011Auch in diesem Jahr lockte das vom Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Wiesbaden-Sonnenberg veranstaltete Sonnenwendfeuer wieder zahlreiche Gäste auf die Segelfliegerwiese. Hoch oben über den Dächern Sonnenbergs genossen die Besucher am Samstag, den 18. Juni, die herrliche Aussicht über Wiesbaden und die Ausläufer des Taunus und machten es sich bei kühlen Getränken und Deftigem vom Grill gemütlich.

Dem Fest gingen viele Stunden an ehrenamtlicher Arbeit zur Vorbereitung voraus. So wurden auch in der Woche vor dem Sonnwendfeuer an mehren Tagen der rund fünf Meter hohe Holzstoß auf dem Feuerplatz in der Mitte der Wiese aufgeschichtet.

Unmittelbar vor Beginn des Sonnenwendfeuers zog dann leider ein kurzer Regenschauer über Sonnenberg hinweg. Aber der heilige St. Petrus hatte dann doch noch ein Einsehen und bescherte den Besuchern zuerst noch herrlichen Sonnenschein mit angenehmen Temperaturen und dann einen schönen Sonnenuntergang. So ließen es sich dann trotz dem vorangegangenen Regenschauer wieder viele Sonnenberger und weiter angereiste Gäste nicht nehmen das zum Kult avancierte Fest im Bereich „Am Birnbaum“ zu besuchen.

An einem echten Feuerwehrfahrzeug konnten sich die Gäste über die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Wiesbaden-Sonnenberg informieren. Für die zahlreichen Kinder war dies eine tolle Gelegenheit die faszinierende Technik zu bestaunen und sich als großer Feuerwehrmann zu fühlen. Selbst einmal „löschen“ durften die kleinen Gäste dann an einer Spritzwand der Jugendfeuerwehr, bei der Flammensymbole an einem Holzhaus mit dem Wasserstrahl aus einem echten Strahlrohr umgespritzt werden mussten.

Beim Entzünden des Feuers gegen 21 Uhr zollte dann doch noch einmal der vorangegangene Regenschauer seinen Tribut: Die Nässe im Holzstoß sorgte für eine große und weithin sichtbare Rauch- und Wasserdampfwolke. Etliche Notrufe aus ganz Wiesbaden führten dazu, dass die Sonnenberger Feuerwehr zu ihrem eigenen Sonnenwendfeuer alarmiert wurde. Da die ganze Zeit über ein Löschfahrzeug anwesend war, konnte sofort über Funk die Meldung „Feuer unter Kontrolle, keine Gefahr“ gegeben werden. Sicherheitshalber rückten aber trotzdem die Kollegen der Berufsfeuerwehr an, um ein eventuelles Schadensereignis in der Nachbarschaft ausschließen zu können. Die Kollegen der Berufsfeuerwehr konnten sich glücklicherweise davon überzeugen, dass es sich auch tatsächlich nur um das Sonnenberger Sonnenwendfeuer handelt. Nach in Augenscheinnahme lobten diese dann auch den professionell gesetzten Holzstoß. Damit konnte in Sonnenberg unbeschwert weiter gefeiert werden.

Die ganze Nacht hindurch brannte das Feuer, machte so die (fast) kürzeste Nacht des Jahres zum Tag. Das wunderschöne Flammenspiel, das die ganze Wiese in ein romantisches rot-orange tauchte, zog die Besucher bis nach Mitternacht in den Bann. Die Gäste waren sichtlich begeistert von der malerischen Kulisse, die das Sonnenberger Sonnenwendfeuer wieder einmal bot. Und auch die Vereinsmitglieder waren erleichtert, dass ihr Fest wieder einmal ein voller Erfolg war.

Mit dem Erlös dieser Veranstaltung fördert der Verein den Brandschutz in Sonnenberg. Wie in den letzten Jahren auch wird unter anderem durch die Beschaffung von neuen Gerätschaften die Ausstattung und Einsatzfähigkeit der Freiwilligen Feuerwehr Wiesbaden Sonnenberg durch den Förderverein deutlich verbessert. Mit dem Verzehr von Speisen und Getränken beim Sonnenwendfeuer unterstützen die Gäste die Tätigkeit des Fördervereins und helfen damit auch der Freiwilligen Feuerwehr Wiesbaden Sonnenberg.

Kommentar verfassen