Alarm zum Sonnenwendfeuer: Rauchentwicklung im Bereich „Am Birnbaum“

Einsatz: 10/2011
18. Juni 2011 – 20:58 Uhr
Am Birnbaum

Sonnenwendfeuer 2011Schnell zur Stelle waren die Sonnenberger Feuerwehrleute am Samstag nach ihrer Alarmierung zu einer verdächtigen Rauchentwicklung im Bereich „Am Birnbaum“. Kurz nach dem das vom Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Wiesbaden-Sonnenberg organisierte Sonnenwendfeuer entzündet wurde, nahmen besorgte Anrufer aus dem Randbereich der Wiesbadener Innenstadtbereich an, in Sonnenberg brenne es. Da sie den genauen Ort nicht lokalisieren konnten, alarmierte die zentrale Leitstelle der Berufsfeuerwehr trotz die Einsatzkräfte zur Überprüfung des Brandverdachts.

Tatsächlich stand für kurze Zeit über der Segelfliegerwiese eine weiße Rauchsäule. Bedingt durch den kurz zuvor über Sonnenberg und Wiesbaden niergegangenen Regenschauer, Sonnenwendfeuer 2011war der knapp sechs Meter hohe Holzstoß des Sonnenwendfeuers durchnässt. Beim Entzünden des angemeldeten Feuers, was traditionell ganz ohne Hilfsmittel geschah, verdampfte dann das Wasser und sorgte für eine zu Beginn unvollkommene Verbrennung des Holzes.

Da die Mitglieder der Einsatzabteilung sich größtenteils bereits vor Ort auf der Segelfliegerwiese befanden und dort auch die beiden Einsatzfahrzeuge einsatzbereit zur Verfügung gestellt waren, konnte schnell die Rückmeldung „Feuer unter Kontrolle“ gemeldet werden. Die Kollegen der Berufsfeuerwehr kontrollierten sicherheitshalber noch die weitere Umgebung und machten sich danach vor Ort ein Bild von dem vermeintlichen „Brand“. Lob ernteten die Sonnenberger Feuerwehrleute dann auch vom Einsatzleiter für das schöne Feuer und den professionell gesetzten Holzstoß.

FF-Sonnenberg: 15 Einsatzkräfte mit LF 8/6 und MTF
FF-Rambach: 7 Einsatzkräfte mit LF 8
BF Wiesbaden: ELD 1, Basis-Einheit FW3, Basis-LF FW1
Sonstige Kräfte: —

Fotos: Frank Burski

Kommentar verfassen