Unwetter über Wiesbaden – Feuerwehr im Dauereinsatz

Einsatz: 12 bis 16/2011
27. Juli 2011 – 21:54 Uhr
Stadtgebiet

Unwetter Stadtgebiet Wiesbaden 27./28.07.11Ein Unwetter mit heftigem Starkregen sorgte am Mittwochabend für reichlich Arbeit bei den Wiesbadener Feuerwehren. Kurz vor 21:30 Uhr rückten die ersten Feuerwehrkräfte aus, um Hausbesitzern zur Hilfe zu eilen. Um 21:54 Uhr wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Sonnenberg zur Unterstützung bei den zahlreichen Hilfeleistungseinsätzen alarmiert.

Während das Sonnenberger Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) mit Wassersauger und Tauchpumpe ausgerüstet wurde, rückte das Löschgruppenfahrzeug (LF) bereits in die Sonnenberger Straße zu einem „Gasalarm“ aus. Ein Taxifahrer hatte einen Notruf abgesetzt, weil sein Erdgasfahrzeug einen Gasalarm ausgelöst hätte. Unwetter Stadtgebiet Wiesbaden 27./28.07.11Nach einiger Zeit stellte sich heraus, dass der Fahrer eine defekte Sirene, die an der Kreuzung Sonnenberger Straße/Tennelbachstraße/Danziger Straße rund 45 Minuten lang einen ununterbrochenen, ohrenbetäubenden Dauerton ausgab, für eine Warnung seines Fahrzeugs hielt.

Da Sonnenberg von größeren Wassermassen verschont blieb, rückte das MTF nach Erbenheim aus. In der Bahnstraße waren in zwei Häusern die Keller vollgelaufen. Mit einem Wassersauger beseitigten die Sonnenberger Wehrleute das Wasser. Das LF wurde nach dem Fehlalarm in der Sonnenberger Straße nach Wiesbaden-Südost in die Andreas-Schlüter-Straße geschickt. Unwetter Stadtgebiet Wiesbaden 27./28.07.11Auch hier beseitigen die Einsatzkräfte mit Wassersauger und Tauchpumpe Wasser aus einem Keller.

Nachdem auch diese Einsätze abgearbeitet waren, rückte das LF zum letzten Einsatz an diesem Abend aus. In der Straße „Am hohen Stein“ in Biebrich unterstützte die Feuerwehr Sonnenberg die Freiwilligen Feuerwehren aus Dotzheim und Kostheim. In einem Hochhaus waren die weitläufigen Kellerräume vollgelaufen. Mit mehreren Wassersaugern leisteten die drei Freiwilligen Feuerwehren hier Hilfe.

Nach mehr als drei Stunden waren ein Großteil der Einsätze abgearbeitet, sodass die Kräfte der FF-Sonnenberg wieder einrücken konnten.

FF-Sonnenberg: 12 Einsatzkräfte mit LF 8/6 und MTF
FF-Rambach: LF 8
BF Wiesbaden: Basis-LF FW1, Basis-LF FW2, Basis-LF FW3, Ergänzungs-LF FW1
Sonstige Kräfte: FF-Biebrich, FF-Bierstadt, FF-Dotzheim, FF-Erbenheim, FF-Kastel, FF-Kostheim, FF-Nordenstadt, FF-Schierstein, FF-Stadtmitte

Medienberichte:

Kommentar verfassen