FF-Sonnenberg stellt Brandschutz während Großbrand in Holzhandlung sicher

Einsatz: 08 bis 10/2012
29. Mai 2012 – 01:18 bis 15:18 Uhr
Feuerwache 1 / Emanuel-Geibel-Str. / Weidenbornstr.

Lagerhallenbrand Holzhandlung 29.05.12lBeim Brand einer Lagerhalle in der Königsteiner Straße entstand in der Nacht zum Dienstag ein Sachschaden in Millionenhöhe. Die Halle einer Wiesbadener Holzhandlung stand beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bereits im Vollbrand und stürzte kurze Zeit später komplett ein.

Durch die große Hitzeentwicklung und den Funkenflug, gerieten mehrere PKW und ein LKW in Brand bzw. wurden stark beschädigt. Das Feuer und die Rauchsäule war kilometerweit sichtbar. Ein Großaufgebot an Feuerwehrkräften, die auch aus den angrenzenden Landkreisen angefordert wurden, löschten die ganze Nacht bis weit in den Tag hinein das flammende Inferno.

Während die Berufsfeuerwehr sowie zahlreiche Freiwillige Feuerwehren das Feuer in der Königsteiner Straße bekämpften, stellten die Feuerwehren Sonnenberg und Rambach 14 Stunden lang von der Feuerwache 1 aus den Brandschutz für das Stadtgebiet sicher.

Feuer Emanuel-Geibel-StrGegen 2:30 Uhr wurden die Feuerwehrkräfte bereits zu einem Einsatz alarmiert. Zusammen mit dem Pool-LF, das durch die FF-Stadtmitte besetzt wurde, und der Drehleiter der Feuerwehr Eltville am Rhein, die aufgrund des Großeinsatzes die Wachbesetzung unterstützte, rückte die FF-Sonnenberg und Rambach in die Emanuel-Geibel-Straße aus.

Nach rund einer Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder auf die Feuerwache 1 zurückkehren. In einem Hinterhof brannte eine Großraummülltonne an der Hauswand eines Mehrfamilienhauses. Das Feuer hatte bereits auf einen Pkw übergegriffen und die Fensterscheibe einer Wohnung zum Platzen gebracht. Während ein Trupp unter Atemschutz die Brandbekämpfung begann, belüftete ein Trupp der FF-Sonnenberg unter Atemschutz das Treppenhaus und kontrollierte die Wohnungen. Sieben Bewohner mussten mit Rauchgasvergiftungen aus dem Haus gebracht und vom Rettungsdienst untersucht wurden. Hierbei unterstützte ein Rettungsassistent der FF-Rambach und ein Arzt der FF-Sonnenberg den Rettungsdienst. Feuer Emanuel-Geibel-StrNach rund einer Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder auf die Feuerwache 1 zurückkehren.

Zum nächsten Einsatz wurden die Sonnenberger Einsatzkräfte erst um 12:19 Uhr gerufen. In der Brunhildenstraße wurde ein brennender Mülleimer an einer Bushaltestelle gemeldet. Nach kurzer Suche konnte der Einsatzort in der Weidenbornstraße gefunden werden. Eine leichte Rauchentwicklung zeugte von dem Feuer. Mit einer Kübelspritze konnte das glimmende Papier schnell gelöscht werden.

In der Zwischenzeit unterstützten die Sonnenberger Einsatzkräfte in vielfältiger Weise. Mit einem Maschinist wurde das Ergänzungs-Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr, das von Kräften der FF-Stadtmitte und Heßloch besetzt wurde, unterstützt. Zeitweise wurde auch die Besatzung des Rambacher TSF-W ergänzt. Zusammen mit Rambacher Einsatzkräften rückten zwei Sonnenberger Feuerwehrleute zu den Nachlöscharbeiten in der Königsteiner Straße aus.

FF-Sonnenberg: 15 Einsatzkräfte mit LF 8/6, TLF 8/18 und MTF
FF-Rambach: 5 Einsatzkräfte mit TSF-W
BF Wiesbaden: —
Sonstige Kräfte: FF-Stadtmitte, FF-Eltville

Medienberichte:

Kommentar verfassen