Aus Pkw-Brand wird Verkehrsunfall: Autofahrer rutscht in Gegenverkehr

Einsatz: 11/2012
13. Juni 2012 – 18:39 bis 20:00 Uhr
K 647, Naurod

Zu einem Pkw-Brand auf der B 455 in Höhe der Abfahrt Naurod wurde die FF-Sonnenberg am Mittwochabend zusammen mit den Kollegen der FF-Rambach und der Berufsfeuerwehr alarmiert. Tatsächlich hatte sich aber ein Verkehrsunfall auf der K 647 in Richtung Naurod ereignet. Vermutlich aufgrund der Qualmwolke durch den Zusammenstoß wurde zunächst ein Fahrzeugbrand gemeldet.

Ein 18-jähriger Autofahrer fuhr gegen 18.30 Uhr mit seinem Pkw von der B 455 kommend auf der Kreisstraße in Richtung Naurod, als er in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und auf der nassen Fahrbahn ins Rutschen kam. Hierbei geriet der Wagen auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Pkw einer entgegenkommenden 21-jährigen Autofahrerin zusammen.

Bei dem Aufprall wurde die 21-Jährige leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 12.500 Euro. Da aus einem der beschädigten Fahrzeuge Benzin ausgelaufen war, musste die Straße von der Feuerwehr gereinigt werden. Die Kreisstraße war für die Zeit der Unfallaufnahme und der Reinigungsarbeiten gesperrt.

FF-Sonnenberg: 9 Einsatzkräfte mit TLF 8/18 und in Bereitschaft am FwH
FF-Rambach: TSF-W, MTF
BF Wiesbaden: Basis-LF FW3
Sonstige Kräfte: Rettungsdienst, Polizei

Medienberichte:

Kommentar verfassen