FF-Sonnenberg unterstützt Wildschweinjagd im Kurpark

Einsatz: 18/2012
08. September 2012 – 17:40 bis 18:25 Uhr
Kurpark / Sonnenberger Straße

Wildschweinjagd Kurpark 08.09.12Eine Wildschweinrotte beschäftigte Feuerwehr und Polizei am Samstag über acht Stunden lang. Die Tiere wurden während des 25-Stunden-Laufes im Kurpark entdeckt. Ein Großaufgebot der Feuerwehr versuchte die Tiere einzufangen. Auch die Tierrettungsgruppe aus dem Main-Taunus-Kreis rückte an.

Zur Unterstützung der Tätigkeiten wurden am späten Nachmittag auch die Feuerwehren aus Sonnenberg und Rambach alarmiert. Zusätzliche Manpower wurde benötigt, um Absperrgitter abzubauen und an anderer Stelle wieder aufzubauen. Die Wildschweine, die zwischenzeitlich durch das Gatter ausgebüchst waren, sollten so daran gehindert werden, in den Läuferbereich zurück zu kehren.

Nachdem die Gatter abgebaut und auf einer Leermulde verladen waren, hatte sich die Wildschweinrotte aber bis nach Sonnenberg zurückgezogen, sodass ein erneutes Aufbauen der Absperrgitter nicht mehr nötig war.

FF-Sonnenberg: 8 Einsatzkräfte mit LF 8 und TLF 8/18
FF-Rambach: TSF-W
BF Wiesbaden: DD, ELD1, Basis-LF FW1, AB-Sozial, AB-Leermulde
Sonstige Kräfte: FF-Stadtmitte, FF-Dotzheim, Tierrettung Main-Taunus-Kreis, Polizei, Ordnungsamt, Förster

Medienberichte:

Kommentar verfassen