Scharf und schnittig – FF Sonnenberg mit Modenschau beim Tag der offenen Tür

Modenschau 'Tag der offenen Tür' Feuerwache 2 14.09.13Wie schützen sich die, die andere vor den Flammen schützen? Diese Frage beantworteten mehrere Mitglieder der Einsatzabteilung anlässlich des Tages der offenen Tür am 14. September 2013 auf der Feuerwache 2 in Mainz-Kastel auf eher unkonventionelle Weise. Dort, wo sich die Feuerwehren der Landeshauptstadt Wiesbaden, aber auch andere Hilfsorganisationen, der interessierten Öffentlichkeit präsentierten, bekamen eine ganze Reihe von Zuschauern in einer Modenschau sämtliche Dienst- und Schutzbekleidungen der Feuerwehr Wiesbaden zu sehen.

Modenschau 'Tag der offenen Tür' Feuerwache 2 14.09.13Moderiert von Maximilian Abel liefen sechs „Models“ aus Sonnenberg den Laufsteg ab. Unterstützung erhielten sie dabei von zwei Kollegen der Berufsfeuerwehr, die die Spezialausrüstungen eines Feuerwehrtauchers und eines Höhenretters präsentierten.

Die größte „Show“ machten aber die Kleinsten: Die Sonnenberger Kinderfeuerwehr war eigens mit acht Jungs und zwei Mädchen angerückt, um der staunenden Öffentlichkeit und den stolzen Eltern zu zeigen, dass schon die sechs- bis neunjährigen mit Weste und Helm ihren Feuerwehrmann bzw. ihre Feuerwehrfrau stehen können.

Modenschau 'Tag der offenen Tür' Feuerwache 2 14.09.13Bei allen Schutzkleidungen legte Maximilian Abel besonderen Wert auf die Erläuterungen der sicherheitsrelevanten Details und auf die – nicht immer ganz ernst gemeinten – Hinweise zu den modischen Aspekten der Bekleidungen. So präsentiert, kamen normaler Dienstanzug, stichsicherer Insektenschutzanzug, säurebeständiger Chemikalienschutzanzug, wärmeabweisender Hitzeschutzanzug und feuerbeständige Feuerschutzkleidung ebenso zur Geltung, wie die Schutzausrüstungen für Hochwasser- und Sturmeinsätze (Waathose und Motorsägenschutzkleidung), für Höhenrettung und Feuerwehrtaucher.

Kommentar verfassen