Neuwahlen im Vorstand des Fördervereins

An die Hauptversammlung der öffentlichen Einrichtung „Freiwillige Feuerwehr Wiesbaden-Sonnenberg“ anschließend fand die Jahreshauptversammlung des Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Wiesbaden-Sonnenberg statt. Stellvertretend für den verhinderten Vorsitzenden Sven Pfeiffer führte Schriftführer Sebastian Stenzel durch die Versammlung.

Die mit den Neuwahlen im vergangenen Jahr angestrebte stärkere zwischen Förderverein und Feuerwehr hatte leider nicht den gewünschten Erfolg und führte zu einigen Problemen. Dies sollte mit einer Neuwahl einiger Vorstandspositionen korrigiert werden. Björn Patze war bereits im Winter letzten Jahres als stellvertretender Vorsitzender zurückgetreten. Und auch der Vorsitzende Sven Pfeifer trat zur Jahreshauptversammlung von seinem Amt zurück.

Trotzdessen konnte der Vorstand seiner Aufgaben gerecht werden. Eine Änderung der Satzung und eine Eintragung als gemeinnütziger Verein sind für die nächste Jahreshauptversammlung geplant und sind bereits in Vorbereitung. Daneben wurde das Sonnenwendfeuer und der Tag der Feuerwehr wie gewohnt durchgeführt. Am Tag der Feuerwehr wurden auch die drei Einsatzfahrzeuge in einem ökumenischen Gottesdienst geweiht. Eine Weihnachtsfeier wurde für alle aktiven Mitglieder und tatkräftige Helfer veranstaltet.

Unter der Wahlleitung von Peter Kusch und Lorenz Grebner wurden Maximilian Abel zum Vorsitzenden, Bernd Kusch zum stellvertretenden Vorsitzenden, Johannes Tiebel zum Kassenwart und Sven Pfeiffer zum Beisitzer gewählt.

Der neue Vorsitzende Maximilian Abel konnte anschließend zusammen mit seinem Stellvertreter Bernd Kusch Ehrungen aussprechen: Tom Johannbroer wurde für zehn Jahre Mitgliedschaft und Peter Becker für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Abschließend verkündete er die Termine für 2017: 24. Juni – Sonnenwendfeuer und 26. August – Tag der Feuerwehr.

Kommentar verfassen