Straußwirtschaft zur Feuerwache – Gemütlich, gesellig, genießen

Straußwirtschaft zur Feuerwache - Sonnenberger Kerb 2013Schon zur ökomenischen Kerbeandacht waren die Bankreihen der „Straußwirtschaft zur Feuerwache“ gut gefüllt. Gemeinsam beteten, sangen und musizierten die Mitglieder der evangelischen und katholischen Gemeinden aus Sonnenberg unter Leitung von Pfarrer Hartmann und Pastoralreferentin Ersfeld – auch und insbesondere für die Mitglieder der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Wiesbaden-Sonnenberg.

Diese eröffneten direkt im Anschluss gemeinsam mit den Helfern des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Wiesbaden-Sonnenberg nicht nur die Kuchentheke, sondern auch den Getränkestand und die Essensbude. Gut gerüstet – wie man es von der Feuerwehr kennt – ging es über den Nachmittag in den Abend hinein. Die Gelegenheit zum gemütlichen Beisammensein mitten im Ortskern, bei angenehmen Temperaturen und auf dem lauschig eingerichteten Platz vor dem Feuerwehrhaus nutzten viele Sonnenbergerinnen und Sonnenberger bis in die späte Nacht hinein.

Straußwirtschaft zur Feuerwache - Sonnenberger Kerb 2013Schon fast zur Tradition geworden ist der nachmittägliche Auftritt der kleinsten Showtanzgruppe des befreundeten Fastnachts-Vereins „SKV Die Narhalla“. Die Mädchen der „Moonies“ – die aufgrund der Ferien nur in reduzierter Zahl auftreten konnten – begeisterten die Zuschauer mit ihrer Tanzeinlage.

Pünktlich zur Wiedereröffnung der Straußwirtschaft am Sonntagnachmittag, hörte der morgendliche Dauerregen auf. Mit den geübten Handgriffen der aus Unwettereinsätzen erfahrenen Feuerwehrmänner wurden Bänke und Tische trockengelegt und Grill und Zapfhahn wieder in Betrieb genommen.

Die Feuerwehrfahrzeuge direkt am Eingang zur Straußwirtschaft sollten nicht bloße Dekoration bleiben: Als Rauchschwaden und roter Flammenschein auf dem Balkon der Ortsverwaltung zu sehen waren, rückten die kleinen und großen Feuerwehrleute mit Blaulicht und Martinshorn an, um die Kerbemutter zu retten und den Flammen der Garaus zu machen. Straußwirtschaft zur Feuerwache - Sonnenberger Kerb 2013Die Absicherung der Einsatzstelle übernahmen sieben Kinderfeuerwehrjungs und –mädchen – ausgerüstet mit Helm, Weste und Verkehrsleitkegel. In schneller Folge eilten dann Jugendfeuerwehr und Einsatzabteilung mit Löschgruppen- und Tanklöschfahrzeug herbei, nahmen zwei C-Rohre und eine Steckleiter vor und hatten im Nu sowohl das Feuer unter Kontrolle, als auch die Kerbemutter gerettet.

Während die Kinder mit großen Augen die ausgestellten Feuerwehrfahrzeuge bestaunen konnten, nutzen viele Eltern und Großeltern die Gelegenheit sich bei „Speis´ und Trank“ zu stärken und beim Plausch auszutauschen. Die Straußwirtschaft schloss ihre Pforten am Abend. Die Helfer indes hatten auch danach noch bis kurz vor Mitternacht alle Hände voll damit zu tun, die Reste vom Fest zu beseitigen und die Einsatzbereitschaft der Wehr wiederherzustellen.

Kommentar verfassen