Feuerwehr Sonnenberg im pausenlosen Sturmeinsatz

Einsatz: 17 bis 35/2014
06. Juli 2014 – 21:24 bis 03:23 Uhr
Stadtgebiet

Unwetter Wiesbaden 11.07.14Eine Unwetterfront zog am Sonntagabend gegen 21:00 Uhr mit starken Windböen über die Stadt hinweg. Der Sturm hatte innerhalb von Minuten Bäume entwurzelt, Äste abgeknickt und Dächer abgedeckt. Die Anzahl von über 300 Einsätzen machte es notwendig alle Wiesbadener Freiwilligen Feuerwehren sowie die freien Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr zu alarmieren. Unterstützt werden die Kräfte durch das THW Wiesbaden.

Die 350 Einsatzkräfte waren pausenlos die ganze Nacht im Einsatz. Bis Mitternacht wurden allein 300 Einsätze registriert. Die Sonnenberger Einsatzkräfte rückten mit zwei Einheiten (LF 8/6 sowie TLF 8/18 mit MTF und Unwetterbeladung) arbeitete in der Nacht 19 Sturmeinsätze im Stadtgebiet ab.

Am Montagmorgen wurden erneut die Freiwilligen Feuerwehren Auringen, Biebrich, Breckenheim, Dotzheim, Medenbach, Rambach und Sonnenberg alarmiert, um die Berufsfeuerwehr bei der Beseitigung der Sturmschäden zu unterstützen und die Feuerwache 1 und 3 zu besetzen. In der Wachbesetzung wurden drei weitere Sturmeinsätze von den Sonnenberger Einsatzkräften abgearbeitet.

FF-Sonnenberg: 12 Einsatzkräfte mit LF 8/6, TLF 8/18 und MTF
FF-Rambach: —
BF Wiesbaden: —
Sonstige Kräfte: —

Medienberichte:

Kommentar verfassen