FF-Sonnenberg unterstützt groß angelegte Personensuche

Einsatz: 76/2014
27. September 2014
Platte

Zur Unterstützung der Polizei bei einer Personensuche wurden am Samstag die Freiwilligen Feuerwehren Sonnenberg, Stadtmitte, Dotzheim und Frauenstein alarmiert.

Die vermisste 60-jährige Frau wurde zuletzt im Verlauf des Donnerstags von Bekannten gesehen, als sie gegen 16:30 Uhr ihre Wohnung in Wiesbaden verließ. Am Freitagabend meldeten sie dann Angehörige bei der Polizei als vermisst. Da die Frau häufig im Wald im Bereich der Platte, Griechischen Kapelle und Nordfriedhof spazieren geht, erfolgte in der Nacht zum Samstag eine erste Suchaktion mit zahlreichen Polizeistreifen und einem Polizeihubschrauber. Diese verlief jedoch ergebnislos.

Am Samstagmorgen begann dann eine zweite große Suchaktion mit über 160 Einsatzkräften, einer Rettungshundestaffel und einem Polizeihubschrauber. Die Suchmannschaft bestand aus den Freiwilligen Feuerwehren Dotzheim, Frauenstein, Sonnenberg und Stadtmitte sowie Taunusstein, der Berufsfeuerwehr Wiesbaden, des Rettungsdienstes und der Polizei. Die sich über den gesamten Tagesverlauf erstreckende Suche verlief leider ebenfalls ergebnislos.

FF-Sonnenberg: 7 Einsatzkräfte mit LF 8/6 und TLF 8/18
FF-Rambach: —
BF Wiesbaden: DD, ELW2, AB-Sozial
Sonstige Kräfte: UG-IuK, Rettungshundestaffel RTK, FF-Taunusstein, Polizei, Polizeihubschrauber

 Medienberichte:

Kommentar verfassen