Einsatz für das geländegängige TLF 8/18: Waldbrand am Neroberg

Einsatz: 03, 04, 05 & 06/2017
28. März 2017 – 14:43 bis 18:15 Uhr
Nerotal / Feuerwache 1 / Bahnhofstraße

Gegen 14:45 Uhr wurde die Rettungsleitstelle der Feuerwehr Wiesbaden über eine starke Rauchentwicklung im Bereich der Nerobergbahn in Kenntnis gesetzt. Unverzüglich wurden Kräfte der Berufsfeuerwehr sowie mehrere Tanklöschfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehren alarmiert – So auch das Sonnenberger TLF 8/18.

Vor Ort angekommen, fanden die Feuerwehrkräfte ein Bodenfeuer vor. Der Brand hatte sich auf einer Fläche von rund 700 Quadratmeter ausgebreitet und drohte sich den Hang weiter aufwärts auszubreiten. Seitens der Polizei wurde unmittelbar ein Hubschrauber angefordert, der Erkundungsmaßnahmen aus der Luft einleitete.

Die geländegängigen Tanklöschfahrzeuge – allen voran das Sonnenberger TLF 8/18 – begannen die Löschmaßnahmen von der Bergstation der Nerobergbahn abwärts, die Kräfte der Berufsfeuerwehr von der Straße Nerotal aus hangaufwärts. Durch die steile Hanglage erwiesen sich die Löscharbeiten als schwierig, sodass es rund eine Stunde dauerte das Feuer zu löschen. Um eine erneute Entfachung zu verhindern, wurde der Bereich großzügig mit Wasser benetzt und mit Wärmebildkameras auf im Erdreich zurückgebliebene Glutnester kontrolliert.

Seitens der Berufsfeuerwehr und den Freiwilligen Feuerwehren Breckenheim, Kloppenheim, Nordenstadt und Sonnenberg waren insgesamt 25 Einsatzkräfte im Einsatz. Nach etwas mehr als zwei Stunden war der Einsatz beendet.

Währenddessen besetzten wir mit unserem Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 mit einer Staffelbesatzung die Feuerwache 1. In der Bahnhofstraße musste ein brennender Papierkorb mit der Kübelspritze gelöscht werden. Zu weiteren Einsätzen kam es in der fast dreistündigen Wachbesetzung nicht.

Kommentar verfassen