Rauchwarnmelder verhindert Schlimmeres

Einsatz: 09/2017
17. Mai 2017 – 12:50 bis 13:54 Uhr
Danziger Straße, Sonnenberg

Ein Rauchwarnmelder hat am Mittwochmittag durch den schrillen Alarmton ein Übergreifen von Feuer auf ein Schlafzimmer verhindert. Nachbarn konnten durch die frühzeitige akustische Warnung rechtzeitig die Feuerwehr alarmieren.

Gegen 12:50 Uhr wurde die Feuerwehr Wiesbaden zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder in die Danziger Straße alarmiert. Anwohner hörten die Auslösung eines Rauchwarnmelders und riefen über Notruf die Feuerwehr. Rauchgeruch oder gar Qualm sei allerdings nirgends wahrzunehmen, schilderte der Mitteiler am Notruf. Daher rückte zunächst nur die Berufsfeuerwehr an.

Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter wurde eine Wohnungstür gewaltsam geöffnet und eine starke Verrauchung der Wohnung festgestellt. Es wurde sofort ein Trupp unter Atemschutz zum Absuchen der Wohnung eingesetzt und auf Alarmstufe 1 erhöht. Damit wurde ein weiteres Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr und die Freiwilligen Feuerwehren Rambach und Sonnenberg alarmiert.

Der Entstehungsbrand konnte schließlich mit geringen Mengen Wasser schnell abgelöscht werden. Zum Glück befand sich niemand in der Wohnung, sodass lediglich ein Sachschaden in der betroffenen Wohnung entstand.

Kommentar verfassen