Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst auf dem Hainerberg

Nach einer Feuermeldung in einem amerikanischen Hotel waren mehrere Einheiten der Feuerwehr und des Rettungsdienstes im Bereich des Wiesbadener Hainerberges im Einsatz. Vor Ort wurde das Hotel ausgiebig erkundet. Da vor Ort mehrere Menschen über leichte Atemwegsreizungen klagten, wurde das Gebäude geräumt und die Personen betreut. Aufgrund der hohen Auslastung des Hotels wurden viele Einheiten zur medizinischen Versorgung alarmiert, um bei einer Verstärkung der Symptome vorbereitet zu sein.

Durch die Einheiten der Feuerwehr wurde das Gebäude mit verschiedenen Messgeräten ausgiebig erkundet. Eine abschließende Ursache konnte nicht gefunden werden, auch eine Brandbekämpfung war nicht nötig.

Insgesamt wurden 62 Personen vor Ort betreut und konnten gegen 21 Uhr zurück in das Hotel. Es gab keine Verletzten.

Im Einsatz vor Ort waren Kräfte aller drei Feuerwachen und der Freiwilligen Feuerwehren Dotzheim, Sonnenberg, Schierstein, Stadtmitte der Logistikgruppe sowie der IuK-Gruppe.

Zur Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft wurden die Feuerwachen durch die Freiwilligen Feuerwehren Kloppenheim, Biebrich, Heßloch, Bierstadt, Rambach, Naurod besetzt.

Seitens des Rettungsdienstes waren Einheiten des Wiesbadener Rettungsdienstes sowie aus den Umliegenden Landkreisen Frankfurt, Groß-Gerau, Main-Taunus-Kreis und, Rheingau-Taunus-Kreis im Einsatz, konnten jedoch früh entlassen werden. Die SEG Betreuung des DRK, sowie die Seelsorge in Notfällen unterstützten bei der Betreuung der Personen.

Kommentar verfassen