Jugendfeuerwehr übt Erste Hilfe online und bastelt Insektenhotels

Nicht nur bei der Einsatzabteilung, auch bei der Jugendfeuerwehr kann aufgrund der Corona-Pandemie aktuell kein praktischer Übungsdienst stattfinden. Die Jugendlichen sehen sich trotzdem regelmäßig. Jeden Mittwoch wird sich per Videokonferenz ausgetauscht und Unterricht abgehalten.

Die stellv. Jugendfeuerwehrwartin Svenja Baum lässt sich einiges einfallen, damit bei den Jugendlichen auch ohne praktische Übungen keine Langeweile aufkommt. So wird beispielsweise das Thema Gerätekunde vom Feuerwehrhaus aus übertragen oder es werden Päckchen mit Verbandmaterialien gepackt und verteilt, damit die Jugendlichen das Thema Erste Hilfe üben können.

Zum Weltbienentag am 20. Mai wurde von jedem sogar ein kleines Insektenhotel gebastelt. Das dafür benötigte Holz wurde vorab zugeschnitten und konnte von den Jugendlichen am Feuerwehrhaus abgeholt werden. Im wöchentlichen Online-Übungsdienst wurde dann gemeinsam gehämmert und gebaut. Die Insektenhotels wurden anschließend befüllt und im heimischen Garten aufgestellt.

Kommentar verfassen