Einsatzbereitschaft während Holzhaus-Brand

Am Montagabend brannte im Wiesbadener Stadtteil Schierstein ein Holzhaus in voller Ausdehnung. Zur Brandbekämpfung mussten zahlreiche Kräfte von Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr eingesetzt werden, auch überörtliche Hilfe aus Mainz und dem Rheingau-Taunus-Kreis war im Einsatz. Das Holzhaus brannte komplett nieder, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Kurz zuvor kam es bei einem Verkehrsunfall auf der A 66 zwischen den Anschlussstellen Wallau und Wiesbaden-Nordenstadt zu einem größeren Brand, nachdem zwei Fahrzeuge miteinander verunfallt waren.

Ebenso wie die Freiwilligen Feuerwehren Kastel und Delkenheim wurden wir – kurz nach Beginn unseres Online-Übungsdienstes – in Bereitschaft in unserem Feuerwehrhaus versetzt, um für weitere Einsätze bereit zu stehen.

Zahlreiche Anrufer meldeten der zentralen Leitstelle der Feuerwehr Wiesbaden am Abend gegen 18.15 Uhr über Notruf 112 ein Feuer im Bereich der Saarstraße in Wiesbaden-Schierstein. Die Leitstelle entsendete daraufhin Kräfte der Berufsfeuerwehr an die Einsatzstelle. Diese konnten bereits auf der Anfahrt Feuerschein und Rauchentwicklung wahrnehmen, so das weitere Kräfte nachgefordert wurden. Diese wurden teilweise von einem weiteren Einsatz auf der BAB 66 abgezogen, wo zwei Fahrzeuge nach einem Verkehrsunfall in Brand geraten waren. Außerdem wurden im Verlauf des Einsatzes die Freiwilligen Feuerwehren Schierstein, Dotzheim und Biebrich alarmiert.

Foto: Feuerwehr Wiesbaden

An der Einsatzstelle konnte ein im Vollbrand stehendes Holzhaus vorgefunden werden, welches der Bewohner glücklicherweise bereits verlassen hatte. Da auch die angrenzende Vegetation durch den Brand gefährdet war, wurde sofort ein umfassender Löschangriff mit 4 Strahlrohren und einem Wasserwerfer vorgetragen. Um die hierfür erforderlichen Löschwassermengen bereitzustellen wurden auch ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Mainz sowie ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Eltville eingesetzt. Der Brand konnte so nach einiger Zeit unter Kontrolle gebracht werden, aktuell laufen noch Nachlöscharbeiten.

Während der Einsatzmaßnahmen wurden die Freiwilligen Feuerwehren Kastel, Delkenheim und Sonnenberg in Bereitschaft in ihren Feuerwehrhäusern versetzt um im Bedarfsfall für weitere Einsätze bereit zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.