Feuerwehrfahrzeuge müssen immer einsatzbereit sein. Und das über viele Jahre: Regelmäßig werden Feuerwehrfahrzeuge bei der Freiwilligen Feuerwehr Wiesbaden erst nach 25 Dienstjahren ersetzt, in Einzelfällen auch deutlich später…

Knapp 50 Feuerwehrleute verschiedener Generationen kamen kürzlich zum winterlichen Fotoshooting vor dem Feuerwehrhaus zusammen. Dem recht kurzfristigen Aufruf des Fördervereins folgten damit Zweidrittel der aktiven Mitglieder. In Einsatzabteilung, Jugendfeuerwehr und Kindergruppe sind 85 Mitglieder (Stand 31.12.2022) aktiv…

Bereits am 26.11.2022 riefen Wehrführer Jan Johannbroer und sein Stellvertreter Thorsten Hubl die Einsatzabteilung zu einem intensiven Trainingstag, dem bereits seit einigen Jahren in Sonnenberg etablierten FeuerwehrAktionsTag, zusammen. In fünf Stunden galt es für die Mitglieder der Einsatzabteilung drei Szenarien unter Einsatzbedingungen zu bewältigen…

Die Presse hat mit dem Artikel „Es muss etwas passieren“ und dem zugehörigen Kommentar „Willkür“ im Wiesbadener Kurier am vergangenen Freitag, den 05.08.2022, ein Thema aufgegriffen, das den Fortbestand der Freiwilligen Feuerwehr Wiesbaden-Sonnenberg bedroht.

In den kommenden Wochen wird ein jahrzehntelanger Mangel am Sonnenberger Feuerwehrhaus in der Louis-Buchelt-Straße am Hofgartenplatz durch eine umfangreiche Baumaßnahme behoben. Die Tore des um 1904 gebauten Feuerwehrhauses werden erneuert.

„Das Verbrennen von Gartenabfällen belastet die Luftqualität, der Rauch stört die Nachbarschaft und Kleintiere in Grünschnitthaufen verenden häufig in den Flammen“, so Umweltdezernent Arno Goßmann. „Grünabfälle sollten daher wenn möglich kompostiert und die entstehende nährstoffreiche Erde wieder im Garten ausgebracht werden.“

Die Feuerwehr Wiesbaden warnt wegen der weiter andauernden trockenen Witterung und der vorhergesagten warmen Temperaturen vor einer zunehmenden Waldbrandgefahr im Stadtgebiet Wiesbaden. Daran haben auch die geringen örtlichen Regenschauer nichts geändert. Mit großen Mengen an Niederschlägen ist zum bisherigen Zeitpunkt auch über das Wochenende nicht zu rechnen.

Um die Bevölkerung mit dem Sirenensignal “Warnung der Bevölkerung vor besonderen Gefahren” vertraut zu machen und die Funktionsfähigkeit der Sirenenanlagen zu prüfen, findet am Samstag, 2. April, um 12 Uhr im gesamten Wiesbadener Stadtgebiet ein Sirenenprobealarm statt.

Jedes Jahr kommt es an Silvester zu schweren Unfällen oder Bränden, die auf den unsachgemäßen Umgang mit Raketen oder Böllern zurückzuführen sind. Nicht selten behalten dabei Menschen bleibende Schäden. Wer den Jahreswechsel ohne Unfall erleben möchte, der sollte nachfolgende Ratschläge der Feuerwehr Wiesbaden befolgen.